Kirche und Gemeinde brauchen Hoffnung…

Wo allein Men­schen Gemein­de bau­en, ist dies hoff­nungs­los. Wo Gott aber baut, da ist er nicht nur der Grund, son­dern auch der Eck­stein. Allein: Das ist nicht immer klar zu unter­schei­den, wer da baut. – Auch man­cher mensch­li­che Bau ist nicht schlecht...

progressive Nachfolge…

Nach­fol­ge ist progressiv… Pro­gres­siv bedeu­tet fort­schrei­tend; und so funk­tio­niert Jün­ger­schaft. Jün­ger lau­fen hin­ter ihrem Meis­ter her, sind gemein­sam unter­wegs. Dabei haben sie eben nicht vor­her ein fer­ti­ges Pro­gramm, son­dern sie ler­nen...

Das Vereinsmodell von Gemeinde kommt an sein Ende

Lan­ge – rund 150 Jah­re lang – funk­tio­nier­ten Gemein­den nun als Ver­ei­ne. Mit Vor­stand, mit Kas­sen­füh­rung usw. Man traf sich zum Ver­eins­zweck: Got­tes­diens­te, Andach­ten usw., betrieb Jugend­ar­beit (so wie jeder Sport­ver­ein oder jede Orts­feu­er­wehr)...

additives oder multiplikatives Wachstum

Gemein­den brau­chen Wachs­tum: Ein­mal, weil sie dazu urei­gent­lich da sind, um Jünger/innen zu gewin­nen für das Evan­ge­li­um und damit für das Reich Got­tes, das in Chris­tus ange­bro­chen ist. Ande­rer­seits brau­chen Gemein­den Wachs­tum, weil seit der frü­hen...

Nachfolge jenseits der Ortsgemeinde

Wir stel­len fest: Wohn­ort, Arbeits­platz, Stu­di­en- oder Schul­ort rücken wei­ter aus­ein­an­der. Immer mehr Zeit ver­brin­gen wir unter­wegs. Und dann eben nicht in Gemein­de. Wie kann das Ange­bot der Gemein­den den Erfor­der­nis­sen und Lebens­rhyth­men der...