konfessionslos…?

Seit dem 1. Juni 2022 bin ich kein Glied einer Kir­che oder Reli­gi­ons­ge­mein­schaft mehr. Bin ich des­halb »kon­fes­si­ons­los«? Nein, das bin ich kei­nes­wegs, denn ich bin und blei­be Christ. Ich bin und blei­be, hin­sicht­lich mei­ner Form, die­sen Glau­ben zu...

veränderter Status zum 1. Juni 2022

Lie­be Geschwister, mir geht es bereits län­ger nicht gut als Kir­chen­glied der EmK, was vor allem drei Grün­de hat: 1. Unse­re Kir­chen­ord­nung gebraucht »Lai­en« und »Pas­to­ren« als qua­si zwei Stän­de in der Kir­che (was aus dem röm-kath. Unter­schied...

Gemeinschaft, Gemeinde, Kirche – Ekklesia

im Neu­en Testament Der Begriff ist nicht ein­fach: Ekkle­sia. Die »Her­aus­ge­ru­fe­nen«, die »Beru­fe­nen«, so wört­lich. Im grie­chi­schen Neu­en Tes­ta­ment steht dies Wort glei­cher­ma­ßen, wenn es sich um eine Haus­ge­mein­de han­delt, die etwa am Schluss eines...

warum Austritte manchmal unumgänglich sind…

Im Sep­tem­ber schrieb ich, war­um Aus­trit­te oft nicht das gewünsch­te Ergeb­nis brin­gen: Sie ändern die bestehen­de Kir­che nicht, füh­ren allen­falls dazu, dass man selbst irgend­wo im nir­gend­wo steht. – Ande­rer­seits erfor­dert das Ändern von Kir­chen schon...

warum neue Kirchen keine Lösung sind…

Kir­chen mit Geschich­te haben jeweils ihre Tra­di­tio­nen und oft (eigent­lich immer) Punk­te, an denen man sich sto­ßen kann. Die hin­dern, sich die­ser Kir­che X oder Y anzu­schlie­ßen. Nun reg­te mich ein Gespräch zwisch Jef­fe­ry Sad­do­ris (dem...

Gemeinde oder Netz?

Klar ist: Gemein­de ist ein Modell der geleb­ten Nach­fol­ge. Eben­so deut­lich ist: Die­ses Modell passt nicht für alle. Eini­ge waren schon immer Ein­sied­ler. Ande­re mer­ken, dass sie sich ver­bie­gen müss­ten, wenn sie sich mit ande­ren in Gemein­de arran­gie­ren...